auf.tanken

auftankenWas kann/muss man nicht alles auf.tanken…?!

Die Kaffeemaschine sollte mit frischen Bohnen gefüllt sein, sonst gibt’s keinen Koffeinschub für den Start in den Tag... Ohne einen vollen Akku bekommt man mit seinem Handy keinen Kontakt mehr zur ­„Außenwelt“… Wenn der Tank unserer Fahrzeuge nicht regelmäßig gefüllt wird, bewegt sich das Auto nicht von der Stelle…

Genauso wie der Kaffeemaschine, dem Handy und dem Auto geht es uns doch auch persönlich! Wenn unser „eingebauter Akku“ nicht regelmäßig geladen wird, gelingt uns der Tag einfach nicht.
Um deinen „Akku“ zu pflegen und kleine Impulse zu setzen, möchten wir dir deshalb „auf.tanken“ anbieten.

Für eine halbe Stunde innehalten, abschalten, beten und in Gemeinschaft miteinander Abendmahl feiern – den „Akku“ ein Stück aufladen. Einfach… auf.tanken!

Für weitere Informationen steht Ihnen gern unser Teamleiter des Teams Kleingruppenarbeit zur Verfügung.

glauben/wachsen