Flüchtlingsarbeit

Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt.
Hebräer 13,2

Seit Sommer 2012 sind geflüchtete Menschen ein wesentlicher Teil unserer Gemeinde.

(Wie) durch ein Wunder fand eine junge Frau aus dem Iran zur Gemeinde und lud andere Menschen aus ihrem Land, dem Iran in die Gemeinde ein.
Alle waren Muslime und alle wollten mehr über Jesus und den christlichen Glauben wissen. Schon bald startete die erste Bibellesegruppe, in der man sich mit Deutsch, Englisch, Farsi und natürlich mit Händen und Füßen verständigte. Erste Gehversuche eines Sprachunterrichts starteten.

Im Januar 2013 wurden die ersten beiden Iraner getauft. Bis heute folgten ihnen über 120 Menschen aus dem Iran und Afghanistan, ließen sich taufen und sind seit dem bei uns oder in anderen Gemeinden als Christen zu Hause.

Heute besuchen den internationalen Bibelkreis jede Woche um die 30 Personen, lesen miteinander Bibel und hören auf Gottes Wort.

Es wird Sprachunterricht „Deutsch“ durch ausgebildete Lehrer angeboten. Dieser findet immer donnerstags 15:00 -16:00 im Gemeindezentrum Lutherheim statt.. Anfragen richten Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inzwischen sind zwei wöchentliche Gebetskreise entstanden, einer für Frauen und einer für Männer. Die Geschwister aus dem mittleren Osten arbeiten in vielen verschiedenen Mitarbeiterteams mit, „gehören einfach dazu“.

Der Förderverein konnte mit Unterstützung der Landeskirche und von Sponsoren seit Mai 2015 einen kirchlichen Beauftragten für Flüchtlingsarbeit in der Region Zwickau anstellen.

Die Aufgaben von Lukas Schöps (Kirchlicher Beauftragter für Flüchtlings­arbeit in der Region Zwickau in Trägerschaft des Fördervereins Modellprojekt Lutherkirchgemeinde Zwickau e.V.) sind

  • Beratung von Kirchgemeinden im Kirchenbezirk ­Zwickau der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens bzw. des Landkreises Zwickau bei der Begleitung von Flüchtlingen, Initiierung von Projekten für Flüchtlinge, Unterstützung der Ehrenamtlichen vor Ort, Unter­stützung des Aufbaus von Hauskreisen, Glaubens­kursen,...
  • regionale Netzwerkarbeit gemeinsam mit Akteuren der Stadt Zwickau, des Landkreises Zwickau, der Kirche, der Diakonie, …
  • überregionale Netzwerkarbeit mit den kirchlichen Beauftragten für Flüchtlingsarbeit und dem Ausländerbeauftragten der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • Beratung und Unterstützung aller hilfesuchenden Flüchtlinge in der Region Zwickau unabhängig von Konfession oder Religion, Beratung während des Asylverfahrens, Unterstützung bei der Integration, Hilfe in Problemlagen
  • Begleitung des inklusiven Gemeindeaufbaus mit Flüchtlingen in der LuthergemeindeZwickau, Beratung und Begleitung der persisch-sprachigen Flüchtlinge, Angebot eines internationalen Bibelgesprächskreises und verschiedener Hauskreise, Organisation von Taufkursen und Seelsorgegesprächen, Begleitung ­und Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeitern, Organisation von Deutschkursen

Den aktuellen Flyer des kirchlichen Beauftragten für Flüchtlingsarbeit in der Region Zwickau finden Sie pdfhier.

Die Luthergemeinde Zwickau betreibt zudem im Verwaltungszentrum der Stadt Zwickau, Werdauer Straße 62, Haus 4, eine Kleiderkammer.
Annahme von Spenden: jeden Mittwoch von 16:00 bis 18:00
Ausgabe von Spenden: jeden Mittwoch von 7:00 bis 10:00

Sie haben Fragen zur Kleiderkammer? Sprechen Sie Lukas Schöps an.

Tags: arbeit mit geflüchteten


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Infos zum Datenschutz Ok Ablehnen