unsere geschichte…

Kirchgemeinde mit Modellcharakter – so nennt sich das Projekt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, das am 1. März 2011 in der Luthergemeinde Zwickau startete. Für sechs Jahre stellt die Landeskirche eine Projektpfarrstelle dafür zur Verfügung.

Angelehnt an das Kreuzungs- bzw. Aufpfropf-Modell der anglikanischen „Church-planting“-Bewegung ging das Zwickauer Modell davon aus, dass eine landeskirchliche Kirchgemeinde als „Stamm“ fungiert, auf den die Modellgemeinde „aufgepfropft“ werden kann.

Mittlerweile ist aus dem Pflänzlein eine große Pflanze geworden. Viele Menschen fanden zur Gemeinde dazu – Gott sei es gedankt! Kennzeichen der Luthergemeinde sind ein hohes Maß ehrenamtlicher Verantwortlichkeiten in verschiedenen Mitarbeiterteams, moderne Gottesdienstformen und der Blick auf Menschen, die bisher wenig oder keinen Kontakt zu einer Gemeinde haben.

Auch als Modellgemeinde versteht sich die Lutherkirchgemeinde als Kirchgemeinde der Landeskirche. Sie ist Körperschaft öffentlichen Rechtes. Die freie Wortverkündigung, die Sakramentenverwaltung sowie Lehre und Wandel sind an die in der Landeskirche geltenden Normen gebunden.

 

Erscheinungsbild

Unser äußeres Erscheinungsbild, die sogenannte Corporate Identity, haben wir direkt aus unseren inhaltlichen Leitlinien entwickelt. “form follows function”? Vielleicht. Wir denken aber “form follows spirit”. In Worten - Der dreigliedrige, tunwortträchtige Leitspruch:

glauben.

Das ewige Fundament.

Die Grundlage unseres Lebens, Zusammenseins und Zusammenarbeitens ist die persönliche Beziehung jedes Einzelnen zu Jesus.

leben.

Das dynamische Zentrum.

Wir wollen Anteil nehmen am Leben der Anderen. Authentisch sein. Uns gegenseitig unterstützen, motivieren, trösten, mitfreuen, zupacken, hinhören, Fehler eingestehen, Erfolge feiern.

wachsen.

Der Weg zum Ziel.

Wir wollen Gott immer mehr vertrauen, so werden, wie er uns gemeint hat. IHM folgen, und immer mehr zum Wachstum SEINER lokalen und weltweiten Gemeinde beitragen. Manchmal ist das Abenteuer pur. Logo lang claim kIm Bilde - das lebendig grüne Logo soll die Botschaft des Claims visuell darstellen: Es zeigt eine dreiteilige, geknickte Linie, die sich auf einen Punkt zu bewegt.

Diese Linie steht zum Einen für unseren Lebensweg mit Gott, als Einzelpersonen und als Gemeinde. Den gehen wir nicht immer direkt und mit einem klar definierten Ziel vor Augen, manchmal muss man Umwege in Kauf nehmnen um bei Gottes Willen für uns anzukommen - deshalb die Richtungsänderungen der Linie. Unser Vorwärtskommen ist abhänging von unserem glaubenden, nicht wissenden Vertrauen auf Gott, dessen Wege höher sind als unsere. So ist der Punkt im Logo außerhalb unseres unmittelbar erklärbaren Wirkungskreises, der grünen Box. Aktives Unterwegssein mit Gott ist die erste Hauptaussage des Logos. Wachsen nach außen.

Die zweite Interpretation des Logos ist ein kniender, betender Mensch. Sie steht für das Stillwerden vor Gott, dafür nach seinem Willen zu fragen und sich immer wieder neu an Jesus auszurichten. Wachsen nach innen.


aktueller gemeindebrief

Mai | Jun | Jul  2017

2017 05 07

Aktuelle Predigtreihe