„mächtig.gewaltig“ | 9. Dezember 2018 bis 20. Januar 2019

2018 mächtig gewaltig 475Kennen Sie Peter Dommisch? Nein? – Aber vielleicht sagt Ihnen seine Wortschöpfung „Mächtig gewaltig!“ etwas, ­die er in dreizehn Filmen der „Olsenbande“ als Synchronsprecher dem Schauspieler Morten Grundwald, alias Benny, in den Mund legt. Immer, wenn diese Worte fallen, ist Benny begeistert von einem Plan Egon Olsens, er erschrickt über das Ausmaß der Korruption von Bankier „Bang-Johannsen“ und Konsorten oder er erkennt, wie wichtig es ist, einfach „ein Däne“ zu sein.

„Mächtig gewaltig!“, so entfuhr es uns im Gottesdienstvorbereitungskreis, als wir begannen, über die Macht und Allmacht Gottes nachzudenken und diese Predigtreihe zu planen.
Anders als unsere dänischen Nachbarn haben wir als Deutsche, sicher historisch begründete, Vorbehalte gegen Leute mit einer zu großen Machtfülle.
Doch was Gott angeht, ist das anders. Da darf und vielleicht muss uns auch der Mund kindlich offenstehen, wenn wir versuchen herauszufinden, welche Macht Gott hat und wie weise er sie gebraucht. Exemplarisch wollen wir uns dabei das Handeln von Jesus, der dieselbe Machtfülle wie sein himmlischer Vater besitzt, in diesen vier Gottesdiensten anschauen.
„Mächtig gewaltig!“ – Wussten Sie übrigens, dass der erste Film der „Olsenbande“ vor genau 50 Jahren erschien?

 

 

Teil 1: Macht über mich
Teil 2: Macht über die Dunkelheit
Teil 3: Macht über die Schöpfung
Teil 4: Macht über die Gemeinde

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Infos zum Datenschutz Ok Ablehnen